« zurück zur Übersicht

Nordsee nonstop und PUR 2.0
Sonntag, 16.07. bis Sonntag, 23.07.2023

Tage an Bord:
8
Ausgangshafen:
16.07. (Sonntag) um 12:00 Uhr in Inverness (Schottland)
Zielhafen:
23.07. (Sonntag) in Bremerhaven, Abreise ab 18:00 Uhr
Seegebiet:
Nordsee
Distanz:
ca. 550
Belegung:
3 - 5
Skipper:
André Freibote
Preis:
ab 950 € / zzgl. Bordkasse

Es sind noch ein Platz in der Doppelkabine (männlich) und die Einzelkabine verfügbar, drei der fünf verfügbaren Plätze sind bereits vergeben. 

Kabinenpreis Einzelbelegung: 1.425 €
Kabinenpreis Doppelbelegung: 950 € pro Person

Jeder Segler muss Seemeilen sammeln, wenn er den nächsthöheren Befähigungsnachweis machen möchte. Unabhängig von beliebigen „Schein-Ambitionen“ führt jede Seemeile im Kielwasser dazu, dass der eigene Erfahrungsschatz wächst. Das ist noch viel wichtiger.

Eine ganz besondere Herausforderung ist dabei jedes Mal aufs Neue ein One-Way-Langstreckentörn. Fahren im Wachsystem, mehrere Tage (und Nächte) am Stück auf See, ein konkretes Ziel vor Augen. Dieses pünktlich zu erreichen, kann erforderlich machen, dass wir uns auch mit raueren Seeverhältnissen arrangieren müssen.

Manche/r wird süchtig danach und möchte immer wieder Meilentörns segeln – völlig unabhängig davon, ob noch weitere Scheine gemacht werden könnten. Was wir aber auch nicht verschweigen möchten. Manche/r geht im Zielhafen von Bord und sicher aus tiefster Überzeugung: „Nie wieder!“

Wir starten diesen Törn im schottischen Inverness und planen mit einem ersten Stopp auf Helgoland die Heimfahrt nach Bremerhaven. Nach genauem Studium der Wind- und Wettervorhersagen beginnt dann die Nonstop-Überfahrt nach Helgoland bzw. dem Zielhafen Bremerhaven. If sterben Bedingungen passagieren, schauen wir uns vor der beschleunigten Überfahrt noch die Südküste vom Moray Firth, mit zum Beispiel dem Hafen von Whitehills an. Ein möglicher Ausgangshafen der ca. 400 Seemeilen Überfahrt nach Helgoland kann dann Peterhead sein. 

Dieser Törn ist ausdrücklich auch für Anfänger geeignet. Es muss jedoch jedem/r klar sein, dass ein Meilentörn unter Umständen kein (reines) Schönwetter-Segeln ist. Vielleicht werden die neuen Erfahrungen hier tatsächlich auf die härtere Kunst gesammelt.

Der Skipper gewährleistet eine sichere Überfahrt. Er freut sich natürlich über Deine Unterstützung. Dabei gilt jedoch: „Alles kann, nichts muss!“.

Wer möchte, kann auch neben seiner Beteiligung an einer Wache auch noch viel mehr lernen. Etwa, wie so ein Törn geplant wird. Welche Routenwahl (auch mit Blick auf das Wohlbefinden der Crew) sinnvoll ist. Wie dankbar eine Crew auf See ist, wenn Du – unter anspruchsvollen Verhältnissen – ein Essen für alle kochst. Wie es sich anfühlt, auch mal viele Stunden am Stück Ruder zu gehen. Oder, wie es ist, sich um die Crewmitglieder zu kümmern, denen es nicht so gut geht, wie dir. Echtes Teamwork eben. Eine sehr gute Erfahrung.

Jetzt buchen / anfragen

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt.
Sollten Sie der Nutzung aller Cookies widersprechen, kann es sein, dass nicht alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.

Mehr erfahren
Segelpartner Nordsee
André Freibote
Krummenacker 7
27572 Bremerhaven

Telefon: +49 (0)176 / 729 262 80
E-Mail: info@segelpartner-nordsee.de

Liegeplatz / Heimathafen der „Polaris“
Hiermit stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.