Revier Nordsee
Wunsch-Törn anfragen
« zurück zur Übersicht

Inverness - Reykjavík
Mittwoch, 14.07., bis Montag, 02.08.2021

Zeitraum:
Mittwoch, 14.07., bis Montag, 02.08.2021
Tage an Bord:
18
Ausgangshafen:
14.07. (Mittwoch) um 18:00
Zielhafen:
02.08. (Montag)
Seegebiet:
Nordatlantik
Distanz:
900sm
Belegung:
3 - 6
Skipper:
André Freibote
Preis:
1890 € bis 2.835 € / zzgl.

Dieser Törn ist bereits ausgebucht!

In der Saison 2020 sind wir Corona-bedingt mit noch kleinerer Crew als sonst auf der "Polaris" unterwegs gewesen. Das Mehr an Platz und damit an Komfort wurde von unseren Gästen sehr wertgeschätzt und umgehend für weitere Törns angefragt. Deshalb ist es fortan immer möglich, eine Kabine zur Einzelbelegung zu buchen. Alternativ kann selbstverständlich weiterhin die Doppelbelegung einer Kabine durch zwei Personen erfolgen, die das Teilen der Koje miteinander verantworten wollen.

Kabinenpreis Einzelbelegung: 2.835 €
Kabinenpreis Doppelbelegung: 1.890 € pro Person

Wer schon immer mal wissen wollte, wo die Islandtiefs entstehen, ist hier richtig. Dieser anspruchsvolle Törn führt uns mindestens 900 Seemeilen weit durch den hohen Nordatlantik.

Vom schottischen Inverness nach Reykjavík auf Island erwarten uns mehrere mehrtägige Nonstop-Etappen, meist über die offene See.

Wir starten mit der „Polaris“ von Inverness durch den Mary Firth. Bereits im Pentland Firth zwischen dem schottischen Festland und den Orkney Inseln erwartet uns eine der stärksten Strömungen der Welt. Bis zu 16 Knoten wurden hier bereits gemessen.

Je nach Wetterlage werden wir die Orkneys und / oder Shetlands besuchen. Der Fokus liegt bei der Überfahrt nach Island jedoch auf den zu Dänemark gehörenden Färöer, die wir intensiver erkunden möchten. 17 der 18 „Schafsinseln“ sind bewohnt. Es gibt weit mehr Schafe als die 50.000 menschlichen Inselbewohner.

Nachdem wir einige dieser grünen Inseln und ihre Bewohner kennengelernt haben, passen wir ein geeignetes Wetterfenster ab. 350 Seemeilen in nordwestlicher Richtung liegen vor uns, bevor wir die isländische Küste frühestens an Steuerbord erblicken werden.

Als ersten isländischen Hafen laufen wir eventuell Porlakshoefen an der Südküste an. Willkommen auf 63° 51,6` nördlicher Breite. Möglicherweise wird es aber auch erforderlich sein, von den Färöer in einem durch bis nach Reykjavík zu segeln. Dann sprechen wir von einem Schlag von 520 Seemeilen in einem anspruchsvollen Seegebiet.

Das Wetter wird bei diesem Törn noch stärker als ohnehin bei jedem Törn die Etappenplanung maßgeblich beeinflussen.

Wenn wir in die Faxaflói Bucht im Südwesten Islands einlaufen, heißt es, Ausschau nach Walen zu halten. Unter anderem halten sich hier so regelmäßig Buckelwale auf, dass mehrere Veranstalter Whalewatching-Touren anbieten. An der Südseite der weiten Bucht liegt Reykjavík. Die nördlichste Hauptstadt der Welt ist der Zielhafen unsere besonderen Reise.

Bording ist am Mittwoch, 14. Juli, ab 18:00 Uhr in Inverness. Um 18:30 Uhr möchten Skipper und Co-Skipper gerne die komplette Crew begrüßen. Wir werden spätestens am Sonntag, 01. August, abends in Reykjavík sein. So können wir gemeinsam einen letzten gemütlichen Abend an Bord der „Polaris“ verbringen. Außerdem kann verlässlich die Heimreise am Montag, 02. August, geplant werden. Die „Polaris“ ist bis 10:00 Uhr zu verlassen, damit wir das Schiff für die Folgecrew vorbereiten können.

Jetzt buchen / anfragen